Home
Abzugeben - Available
Abbott`s Okeetee Kornnattern - Pantherophis Guttatus Guttatus
Kornnatterfarbvarianten
Bambusnattern - Oreocryptophis Porphyraceus Coxi
Langnasennattern - Gonyosoma Boulengeri
Mandarinnattern - Euprepiophis Mandarinus
Persische Kletternattern - Zamenis Persicus
Tipps & Infos
Gästebuch
Kontakt & Impressum




Langnasennattern sind tagaktive ungiftige Nattern, die sehr flink und neugierig sind.
 Beim Überqueren von Freien Strecken zwischen zwei Sträuchern, bewegen sie sich ruckartig vor, wodurch sie vom Wind bewegende Äste imitieren, um so Greifvögel oder andere Fressfeinde zu blenden. Sobald sie den anderen Strauch mit dem Kopf erreicht haben gleiten sie wieder in normalem Tempo ohne Ruckeln voran.


Falls sie das Gleichgewicht verlieren und vom Ast fallen, begeben sie sich schnell in ein sicheres Versteck um von dort, nach einer Pause, sicher eine neue Tour zu starten. 
Um die Entfernung zwischen weiter entfernte Objekten besser einschätzen zu können, bewegen die Nattern ihren Kopf hin und her um das Objekt und ihre Umgebung besser fokussieren zu können, bevor sie sich drauf stürzen oder die Flucht ergreifen. 

Ihr Greifschwanz, der 1/3 ihrer Gesamtlänge ausmacht verhindert einen Aufprall am Boden. 
Werden sie entdeckt, verharren sie gelegentlich in dieser Position, bis die Gefahr vorbei ist oder kommen einem entgegen.


Unsere männlichen Langnasennattern verbringen die meiste Zeit auf den Ästen und bevorzugen es die Mäuse von unten angeboten zu bekommen. Dabei nutzen sie auch Kletteräste zum Erdrosseln von Beutetieren wie im nächsten Bild die Frostmaus.

Da sie sehr gierig und verfressen sind, darf man ihnen nicht zu viel geben, da sie sonst überfetten.


Langnasennattern baden gerne und können die Luft unter Wasser so lange anhalten, dass es ihnen erlaubt Fische zu fangen und unter Wasser zu verschlingen ohne zwischendurch Luft zu holen.

  

Jungtiere sind nach dem Schlupf Stahlgrau gefärbt und färben sich mit dem Alter in Türkisgrün um. 



Mit einem Jahr sehen die Jungtiere so aus.

Mit drei Jahren sind die Jungtiere komplett umgefärbt.


Sobald die Langnasennattern futterfest sind, sind diese Baumbewohner eine leicht zu haltende Natternart, die auch für Einsteiger geeignet ist.

Jedoch wäre es von Vorteil, vorher schon mal andere Natternarten wie z.B. Kornnattern zu haben, da ihre schnellen Bewegungen auf der Hand einen durchaus nervös machen könnten. Die Haltung ist vergleichbar mit der einer Kornnatter.

Wir halten und pflegen zwei blutsfremde und blutsreine Pärchen und haben regelmäßig Nachzuchten zur Abgabe.


Weitere Bilder und Infos der 
Langnasennattern / Rhynchophis boulengeri / Rhino Ratsnake
folgen bald


Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden